2017 im Shortcut

Die Zeit zwischen den Jahren ist wie gemacht für Rückblicke, Ausblicke und Lichtblicke. Obmann Tom Jank über die Leistungen der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation: 

Vier hochqualitative Think Trains, eine Texter/Konzepter-Sommerakademie mit den Kapazundern Kemper und Matthiass, ein sportlicher Tirolissimo mit anschließendem Austriacus, dem neuen Bundeswerbepreis – das waren 2017 die offensichtlichen Highlights des Tiroler Werbejahres.

Darüber hinaus haben wir zahlreiche EPUs mit fachgerechter Hilfe unterstützt: bei Urheberrechtsfragen, im Streitfalle mit Kunden, bei Angebotslegungen und bei unlauteren Präsentations-Ausschreibungen. In diesen Fällen bleibt die Arbeit der Geschäftsstelle, des Ausschusses und der Arbeitskreise oft ungesehen, weil spezifisch und nur im Einzelfalle relevant.

2017 haben wir aber auch unsere Homepage auf Vordermann gebracht und unsere Social Media-Agenden in die professionellen Hände von Anna-Maria Stiefmüller gelegt - damit noch mehr ankommt und noch mehr Feedback zurückkommt.

Und wir haben wieder einmal den Missstand um unverständliche Gratis-Präsentationen aufgezeigt und angeprangert, wie die der Festwochen der Alten Musik. Damit derlei Unsitten nicht auf Dauer Thema sind, haben wir 2017 - gemeinsam mit dem Weis raum und namhaften Persönlichkeiten des Landes den ersten Schritt zum Kreativland Tirol gesetzt. Mit dem Ziel, konkrete Strategien und wirkungsvolle Maßnahmen für die nachhaltige Entwicklung und Stärkung der Kreativwirtschaft Tirols in den Jahren 2017-2025 zu verwirklichen. Davon wird 2018 mehr zu berichten sein.

Denn auch nächstes Jahr wollen wir unsere Branche und den Nutzen für die Kunden und für ein kreatives Tirol wirkungsvoll darstellen, die Jungen verstärkt unterstützen und euch viele Möglichkeiten geben, dabei zu profitieren. Beachtet daher bitte unsere Newsletter und nutzt diese Chancen - einen besseren Return für eure Mitgliedschaft gibt es nicht!

Auf ein frohes Neues!